Das Geschäftsjahr 2013

 

Der energetische Verlauf des Geschäftsjahres kann der folgenden Tabelle entnommen werden:

Solarertrag der Gesamtanlage (27 kWp)
in den einzelnen Monaten und kumuliert
Die Schul- und Schülerfirma hält seit 1.1.2011 einen 4,5-kWp-Anteil (=16,66%)
Januar
283
283
47

Januar - trübster Monat seit 20 Jahren,Februar - noch nie so trüb, März - Wärme-, Kälte- und Schneerekorde, April - verzögerter Frühling, zweitnassester Mai seit 1881, Juni durchwachsen, erst Juli und August sehr sommerlich, sonnig un d trocken (aber seit 1.8.ein defekter Wechselrichter ) und der September wieder feucht und kühl, der Oktober zur Hälfte golden und nass wie lange nicht mehr, der November Grau in Grau und der Dezember trüb und warm

Februar
298
582
97
März
1.560
2.142
357
April
1.902
4.044
674
Mai
2.071
6.115
1.019
Juni
3.031
9.146
1.524
Juli
3.884
13.030
2.172
August
2.829
15.859
2.643
September
1.917
17.776
2.963
Oktober
1.344
19.120
3.187
November
497
19.617
3.270
Dezember
786
20.403
3.400

Die Hauptversammlung am Freitag, dem 22.02.2013 war gut besucht, es waren mindestens 4.437 Aktien vertreten, das sind 83,5 %.
Wir konnten das viertbeste Ergebnis unserer 11-jährigen Firmengeschichte vorstellen (24.562 kWh, Dividende von 50 Cent) und über die wesentlichen Aktivitäten im Wahlunterricht Schul- und Schülerfirma informieren:
Nach einer intensiven Recherche sind wir sicher, die älteste oder besser: die am längsten fortgeführte Schülerfirma an einem bayrischen Gymnasium zu sein.
Wir haben Antworten entwickelt auf die beiden Fragen, was eine kWh ist und wie sich der Strompreis aktuell zusammensetzt.
Wir haben Partnerfirmen gesucht und erste Kontakte geknüpft.
Und schließlich haben wir unser Leitbild Nachhaltigkeit formuliert und hier eingestellt.

Bilder von der Hauptversammlung
Strompreis Januar 2013
1
   
2
3

4

Juni 2013: Ein Bericht zur Betriebserkundung der Biogasanlage Lenkersheim mit dem Nahwärmenetz Lenkersheim erscheint Ende Juli auf der Schülerseite der Windsheimer Zeitung

Juli 2013: Teilnahme am Bundes Schülerfirmen Contest - wir erreichen in der ersten Runde Platz 11 von 255 Schülerfirmen (226 abgegebene Stimmen im online-voting zugunsten unserer Schülerfirma), damit kommen wir in die engere Auswahl durch eine Jury.

Juli 2013: Teilnahme am Schüler Business Award - hier entscheidet sich die Jury nicht für unser Projekt. Sobald die Gewinner im Internet stehen, wollen wir deren Konzepte aufmerksam verfolgen.

Juli 2013: Schließlich haben wir uns noch die Bewerbung um den Westmittelfränkischen Energiepreis erlaubt - zur Preisverleihung am DO, 29.08.,2013 sind wir eingeladen, weil alle eingereichten Projekte vorgestellt werden sollen.
Es gibt vier Kategorien (Endverbraucher, Betriebe/Kommunen/öffentliche Einrichtungen, Akteure /Entwickler, Hersteller, Handwerksbetriebe/ und Aktionsgruppen).
In der Gruppe Aktionsgruppen wurden insgesamt 7 Beispiele präsentiert, dann alle sieben Vertreter nach vorne gebeten - und zu unserer Freude geht der Vierte Westmittelfränkische Energiepreis 2013 an die Steller-Solar-Aktiengesellschaft und wird überreicht von MdB J.Göppel ...

26.09.2013 - die Jury des Bundes-Schülerfirmen-Contest hat sich entschieden - und wir gehören damit zu den zehn besten Schülerfirmen Deutschlands! Wir werden telefonisch informiert, dass wir im November nach Berlin fahren und uns den Preis abholen dürfen, vorher wird ein Kamerateam in die Schule kommen und ein Kurzvideo aufnehmen, das dann bei der Preisverleihung in Berlin präsentiert werden wird ...

14.10.2013 - es war interessant, heute die Arbeit des Kamerateams zu verfolgen und es hat Spaß gemacht, Ideen zu entwickeln oder zu sehen, wie andere Ideen umzusetzen sind. Nun sind wir auf das Video als Endprodukt gespannt ...

14.10.2013 - wir machen bekannt, dass wir ein Angebot erhalten haben, drei weitere kWp der Gesamtanlage auf unserem Schuldach zu übernehmen. Wir rechnen und addieren unsere verfügbaren Gelder .... und werden das Angebot in der nächsten Zeit beantworten.

21.10.2013 - wir haben unseren Wettbewerbsbeitrag zum Deutschen Klimapreis 2014 der Allianz-Umweltstiftung abgegeben.

28./29.11.2013 - wir fahren nach Berlin und erleben eine spannende Prämiierungsveranstaltung im Bundeswirtschaftsministerium. Wir liegen nicht auf Platz 10 , nicht auf Platz 9, auch der Gewinn für Nummer 8 geht an eine andere Gruppe ... die Spannung steigt.
Als wir dann auch nicht Nummer 4 sind, wird unser Herzklopfen durch eine musikalische Einlage weiter gesteigert ... und schließlich wird heftig applaudiert, als wir auch nicht Nummer 3 (1000 € Preisgeld) oder 2 (1.500 €) sind -----
wir haben es geschafft: wir sind für ein Jahr lang Deutschlands beste Schülerfirma !! Wir konten die JUry in den drei ausschlaggebenden Kriterien Onlinepräsentation, Geschäftsidee und Professionalität überzeugen!
Und das Preisgeld von 2.000 € werden wir der Steller-Solar-Stiftung überlassen, die den Betrag investieren wird.

hier gehts zum Videoclip, der
auf der Bühne gezeigt wurde